Aufrufe
vor 4 Jahren

ONELIFE #35 – German

  • Text
  • Rover
  • Velar
  • Zeit
  • Jaguar
  • Welt
  • Oslo
  • Fotos
  • Technologie
  • Erfahren
Land Rover steht für höchste Allradkompetenz, umfassenden Komfort und anspruchsvolle Technik. Diesem Geländewagen ist kein Weg zu weit und keine Aufgabe zu schwer – getreu dem Slogan „Above and Beyond“. ONELIFE vermittelt Land Rover-Kunden genau dieses Gefühl von Abenteuer und Freiheit.

GRÜNE HAUPTSTADT OSLO

GRÜNE HAUPTSTADT OSLO „DIE AUSWIRKUNGEN DES KLIMAWANDELS ZWINGEN UNS ZU DRASTISCHEN ENTSCHEIDUNGEN.“ Dienstagmorgen, 9 Uhr, in Oslos Szeneviertel Grünerløkka. Hier sind die meisten Wohnblöcke nur zwei Stockwerke hoch und so sorgfältig restauriert, dass sie fast schon wieder schäbig wirken. Jede zweite Person hat entweder einen Caffè Latte in der Hand oder schiebt das neueste Buggy-Modell vor sich her. Mittendrin befindet sich Dagmar Kollstrøm, die gerade ihr Elektro-Auto parkt. Als sie aus dem Auto steigt, greift sie nach einem Kabel und schließt es an eine Ladestation an. „Parken und ‚Tanken’ kostet mich nichts, weil mein Auto elektrisch betrieben wird“, sagt Dagmar und macht sich auf den kurzen Weg zur Arbeit in einer Werbeagentur, wo sie als Texterin arbeitet. Oslo ist heute das Zentrum für Elektro-Fahrzeuge. In keiner anderen Hauptstadt gibt es so viele E-Autos wie dort. Das liegt vor allem daran, dass die Politiker den Bürgern so viele Vorteile einräumen, wenn sie auf schadstofffreie Fahrzeuge umsteigen. Auch Damar Kollstrøm hat davon profitiert. „Als ich vor drei Jahren ein neues Auto brauchte, habe ich mich für ein elektrisches entschieden zum einen, weil es umweltfreundlich war, zum anderen aber auch aus Kostengründen“, sagt sie. Denn auf ein E-Auto braucht man in Norwegen keine Steuern zu zahlen, eine erhebliche Einsparung beim Autokauf. Die Kfz-Steuer auf konventionelle Fahrzeuge ist nämlich extrem hoch. „Andere Länder appellieren hauptsächlich an das Umweltbewusstsein ihrer Bürger und geben viel Geld für solche Kampagnen aus. In Norwegen ist ein E-Auto auch finanziell sinnvoll“, erklärt Christina Bu. Sie ist Geschäftsführerin von Elbil, dem norwegischen Verband für Elektro-Autos. „Durch die Steuerfreiheit kostet ein E-Auto der Mittelklasse etwas weniger als ein entsprechend großer Benziner oder Diesel.“ Im letzten Jahr machten Elektro- und Hybridfahrzeuge beeindruckende 40% aller in Norwegen neu zugelassenen Autos aus. Der Anteil war besonders hoch im Großraum Oslo. 2016 war auch das Jahr, in dem auf nationaler Ebene die Anzahl der Hybridfahrzeuge erstmalig die der Elektro-Autos überstieg. Marius Holm ist Ressourcenwirtschaftler und Leiter der Umweltstiftung Zero, die eine Zukunft anstrebt, die frei von fossilen Brennstoffen ist. Er meint, dass das Pendel wieder vom Hybridzum reinen E-Auto schwingen wird, wenn es erst einmal mehr und größere Modelle gibt. „Wir wollen unser Ziel dass 100% aller Neuzulassungen elektrisch betrieben sind so schnell wie möglich erreichen“, erklärt Holm. Es wurde oft die Frage gestellt, warum es in Norwegen dreimal so viele umweltfreundliche Autos gibt wie in Deutschland mit seiner 15 Mal größeren Bevölkerung. Eine Antwort darauf ist leicht zu 24

RIGHT XXXXXX KONTRASTE Oslos Gebäude sind eine Mischung aus moderner und klassischer skandinavischer Architektur. Viele Parks und Grünanlagen vervollständigen das Stadtbild. Ressourcenwirtschaftler Marius Holm (links), Christina Bu (unten), Vorsitzende des norwegischen EV-Verbands, und die Familie Nielsen (oben) können es sich gar nicht anders vorstellen. 25