Aufrufe
vor 1 Jahr

M-Puls 3/20

  • Text
  • Strom
  • Stadt
  • Energiestandort
  • Erdgas
  • Stadtwerke
  • Zukunft
  • Zeit
  • Trinkwasser
  • Entwicklung
  • Entdecken
  • Www.storyboard.de
Um zu zeigen, wie rund 10.000 Mitarbeiter täglich zum Funktionieren einer Millionenstadt beitragen, blickt M-Puls, das Service-Magazin der Stadtwerke München, regelmäßig hinter die Kulissen des kommunalen Unternehmens.

Weiterhin gute Fahrt!

Weiterhin gute Fahrt! Hier kommt die Ablöse: 46 neue U-Bahn-Züge vom Typ C2 werden die dienstältesten, 50 Jahre alten „A-Wagen“ bis 2024 ersetzen. Die ersten sind seit Mai 2020 in Betrieb Zuverlässig und sicher ans Ziel: Auch in Zeiten von Corona fährt die MVG nahezu das volle Fahrplan- Programm. Für mehr Platz und Komfort baut sie ihre Flotte für die Fahrgäste noch weiter aus Es war heuer ein ungewöhnlicher Frühling: Schulen und Kitas schlossen, auch Läden und Restaurants. Viele arbeiteten von zu Hause. Mit den Ausgangsbeschränkungen ging auch die Anzahl der Fahrgäste in den U-Bahnen, Bussen und Trams stark zurück, teilweise um bis zu 80 Prozent: An einem gewöhnlichen Werktag bringen U-Bahn, Bus und Tram in München sonst bis zu zwei Millionen Fahrgäste an ihr Ziel. Im März und April waren es zeitweise nur 400.000. JEDERZEIT UNTERWEGS Trotzdem hat die MVG ihren Fahrplan in dieser Zeit kaum eingeschränkt und damit einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, München am Laufen zu halten. Die Wege 10 M-Puls

mehr wissen tensiv gereinigt werden. Die Türen der Bahnen und Busse öffnen automatisch, sofern dies technisch möglich ist, und mit der App MVG Fahrinfo München kann man kontaktlos ein Ticket kaufen. Auch im Winter werden wir uns weiter vor Viren schützen müssen. Die MVG hat die Entwicklung stets genau im Blick und wird die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um weiterhin alle Fahrgäste zuverlässig durch die Stadt zu bringen. ERWEITERUNG DER FLOTTE Die MVG vergrößert weiter ihren Fuhrpark: für mehr Kapazität und Komfort im Verkehrsnetz. 46 neue U-Bahn-Züge erhöhen die Flotte der modernen C2-Züge bis 2024 auf 67 Fahrzeuge. Sie bieten Fahrgast-TV und Videoüberwachung sowie zehn Prozent mehr Platz als die alten Wagen: für insgesamt 940 Fahrgäste pro Zug. Allein dadurch gibt es über 5.000 Plätze mehr im Münchner U-Bahn-System, weitere werden durch Taktverdichtungen auf stark genutzten Streckenabschnitten geschaffen. Bei der Trambahn gehen in den nächsten Jahren 73 neue vierteilige Züge in den Betrieb, die kleinere Fahrzeuge ablösen. Auch die Busse legen zu: Die Flotte wird bis 2030 nahezu verdoppelt, um schnell und einfach dichtere Takte und neue Linien zu ermöglichen. Für eine sichere und komfortable Fahrt! So helfen Sie mit » Bitte bedecken Sie in Fahrzeugen, an U-Bahnhöfen und Haltestellen immer Ihren Mund und Ihre Nase. » Waschen Sie häufig und gründlich Ihre Hände. » Husten und niesen Sie in die Arm - beuge oder in ein Papiertaschentuch. » Wahren Sie Abstand zu anderen, wo es möglich ist. » Nutzen Sie zum Ein- und Aussteigen alle Türen. » Halten Sie die Klappfenster der Fahrzeuge möglichst geöffnet. » Verwenden Sie die Corona- Warn-App. Fotos: MVG/Kerstin Groh, MVG/ Wolfgang Wellige zu systemrelevanten Arbeitsplätzen, Arztpraxen und Supermärkten konnten so jederzeit zuverlässig – auch mit Abstand – zurückgelegt werden. Inzwischen ist das öffentliche Leben wieder angelaufen – und die öffentlichen Verkehrsmittel werden wieder voller. SICHER ANS ZIEL Dank zahlreicher Schutzmaßnahmen kommen die Fahrgäste im ÖPNV auch in Corona-Zeiten gut und sicher ans Ziel. An erster Stelle steht dabei das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Daran erinnert die MVG ihre Fahrgäste auf allen Wegen und die Polizei führt Kontrollen durch. Die MVG sorgt außerdem dafür, dass alle Fahrzeuge und Stationen regelmäßig und in- Schon gewusst? Bereits seit 2019 untersuchen die SWM und die MVG die Desinfektion von Rolltreppen-Handläufen mit UV-Licht. Der Test läuft derzeit an sechs Rolltreppen im U-Bahnhof Marienplatz. Im Fokus steht dabei die Frage, ob sich wegen der UV-Desinfektion mehr Fahrgäste an den von Keimen befreiten Handläufen festhalten – das erhöht die Sicherheit. Außerdem muss geklärt werden, wie das Gummi der Handläufe auf die dauerhafte Behandlung mit UV-Licht reagiert. Das tun wir für Sie » Wir reinigen unsere Fahrzeuge und Stationen regelmäßig und gründlich. » Wir öffnen die Türen automatisch, wo technisch möglich. » Wir lüften die Fahrzeuge auch an den Endhaltestellen. » Wir ermöglichen mit unserer App MVG Fahrinfo München den kontaktlosen Ticketkauf. » Wir schützen Sie und unsere Mitarbeiter*innen u. a. in den Kunden centern mit Trennscheiben. » Wir informieren laufend darüber, wie wir die Corona-Krise gemeinsam meistern. M-Puls 11