Aufrufe
vor 1 Jahr

Ludwig Beck Magazin Frühjahr 2021

Für die Münchner Traditionskaufhaus LUDWIG BECK entwickelte unser Team das bestehende Magazin weiter. Ab der Frühjahr- / Sommerausgabe 2021 zeigt das Magazin nun die gesamte Welt des Münchner Traditionskaufhaus: von Mode über Accessoires und Beauty bis hin zu Papeterie und Musik.

LUDWIG BECK VERGNÜGEN

LUDWIG BECK VERGNÜGEN Mehr Stil & Genuss Unsere Trendabteilung in der 1. Etage erstrahlt in einem neuen, frischen Look. Was Sie sonst noch erwartet? Viele spannende neue Modelabels und Relax-Lounges Ebenfalls aus Kopenhagen ist das Modelabel Munthe: am Puls der Zeit und zeitlos zugleich. Kleine Shoppingpause gefällig? Im Monaco Café (4. Etage) und im Käfer Genussraum (2. Etage) erwarten Sie lauter Köstlichkeiten! Was für eine Aussicht: Ein Highlight ist der einzigartige Blick auf den Marienplatz. Starke Farben und tolle Prints sind die Markenzeichen des dänischen Labels Stine Goya. Die berühmteste Ecke der Stadt? Wenn Sie uns fragen, natürlich LUDWIG BECK am Rathauseck! Unser Kaufhaus prägt den Stil der Münchnerinnen und Münchner, aber auch das Stadtbild. Die Fassade ist ein Teil des Marienplatzes, so markant wie unverwechselbar – und jetzt auch im Innern unseres Kaufhauses zu bewundern. Denn nicht nur unser Kleiderschrank freut sich im Frühling über neue Outfits, auch in unserem Stammhaus zeigen sich Abteilungen in einem völlig neuen Look. Eine große Überraschung erwartet Sie in der 1. Etage: Hier shoppen Sie jetzt mit direktem Blick auf den Marienplatz die Trendpieces der Saison. Das Fassadenmuster findet sich als Relief an den Wänden, als Fliesenmuster auf dem Boden sowie als Spiegelmosaik in den Umkleidekabinen wieder. 1956 hatte der Münchner Maler und Grafiker Max Lacher (1905–1988) die Fassade gestaltet: in sogenannter Sgraffito-Technik mit Steinintarsien. Neben dem auffälligen Motiv eines Verkäufers mit einer Kundin stellen die geometrischen Ornamente Diamantquaderungen dar, wie sie häufig an Palastfassaden der Renaissance vorkamen. Heute sind Muster wie diese angesagter denn je – und eine perfekte Verbindung von Tradition und Moderne. Elegante Materialien, frische Farben, mondäne Muster: Die finden sich nicht nur im Design der Trendetage, sondern auch bei der Mode. Angesagte Designerlabel wie Stine Goya oder Munthe aus Dänemark oder das Pariser Label Officine Générale gibt es jetzt bei uns zu entdecken: Mode, die selbstbewusste Lässigkeit ausstrahlt. Die Spaß macht und Frauen inspiriert, mehr auszuprobieren. Gut möglich, dass Sie hier längere Zeit verweilen. Falls Sie (oder Ihre Shoppingbegleitung) zwischendurch eine Pause brauchen: Wir haben auf der ganzen Etage Lounges mit bequemen Sesseln und Sofas eingerichtet. Natürlich kann man sich auch im Rest des Hauses vergnügen: Auf 12.400 Quadratmetern findet schließlich die ganze Familie, was das Herz begehrt. Zum Beispiel den neuen Markenshop des Sonnenbrillenlabels SUNGLASS HUT im Erdgeschoss. Das größte Lob, das uns Kunden spenden, ist, wenn sie sich bei uns wie zu Hause fühlen (siehe Seite 38). Wir tun alles, damit es so bleibt! Die schwebenden Regale geben als Raumteiler der Etage eine gemütliche Leichtigkeit. 34 35