Aufrufe
vor 1 Jahr

LfA Magazin Herbst/Winter 2020

  • Text
  • Foerderbank
  • Lfa
  • Investitionen
  • Wirtschaft
  • Krinner
  • Nachhaltigkeit
  • Bruckmayer
  • Strom
  • Energie
  • Magazin
  • Unternehmen
  • Bayern
In der zweiten Ausgabe des LfA Magazins 2020 beschäftigen wir uns mit Unternehmen, die das Thema Nachhaltigkeit bereits in die Hand genommen haben: Wir besuchen u.a. den Instrumentenbauer Krinner in Gaißach, die Bruckmayer Mühle in Altötting und sprechen mit Wirtschaftsweise Veronika Grimm über die Chancen der Krise für eine nachhaltige Ökonomie.

MELDUNGEN entziehen.

MELDUNGEN entziehen. Nachhaltigkeitsgrundsätze bilden den Rahmen für die Nachhaltigkeitsaktivitäten der LfA in den Bereichen Interne Organisation, Verantwortung im operativen Geschäft und gesellschaftliche Verantwortung. Jährliche Nachhaltigkeitsziele geben einen Überblick, wie die Nachhaltigkeit in der Bank weiter vorangebracht werden soll. Verschiedene Zertifizierungen und Initiativen belegen die Umsetzung in der Praxis. NACHHALTIGKEITSBERICHT 2020 BEWUSST WIRTSCHAFTEN Mit einer nachhaltig ausgerichteten Geschäftspolitik und einem umweltschonenden Ressourcenumgang will die LfA ihren Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaft leisten. Das in der Forstwirtschaft seit Jahrhunderten angewandte Nachhaltigkeitsprinzip steht für ein Wirtschaften, das durch langfristig orientiertes Denken und Handeln derzeitige Bedürfnisse befriedigt, ohne dabei künftigen Generationen die Lebensgrundlagen zu Der alle zwei Jahre erscheinende Nachhaltigkeitsbericht zeigt, welche Grundsätze und Prinzipien die Arbeit der LfA bestimmen und wie sie gelebt werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit stellt die Förderbank ihre Nachhaltigkeitsberichte ausschließlich online zur Verfügung. Der Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020 ist abrufbar unter www.lfa.de/nachhaltigkeit MIT EIGENKAPITAL IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN Neben den Corona-Hilfen der LfA stehen den bayerischen Unternehmen und Gründern weitere Förderangebote zur Stärkung ihrer Eigenkapitalbasis zur Verfügung. Für eine zusätzliche Unterstützung haben der Freistaat Bayern und die LfA mit dem Transformationsfonds Bayern ein neues Beteiligungsinstrument geschaffen. Daneben bieten die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH und die Bayern Kapital GmbH – beides Unternehmen aus der LfA-Gruppe – sowie der neue BayernFonds der Staatsregierung weitere Hilfen. CORONA-HILFE FÜR START-UPS UND MITTELSTAND Von der Corona-Krise betroffene Start-ups und kleinere Mittelstandsunternehmen werden jetzt mit neuen Beteiligungsangeboten von BayBG und Bayern Kapital unterstützt. Mit dem Startup Shield Bayern und dem Eigenkapitalschild Mittelstand Bayern stehen so, neben Kredit- und Bürgschaftsprogrammen, unmittelbare Eigenkapitalangebote zur Verfügung. Das Beteiligungsvolumen je Unternehmen bewegt sich zwischen 100.000 und 800.000 Euro, die in Form von Mezzanine (Eigenkapitalschild) bzw. Wandeldarlehen und/ oder direktem Eigenkapital (Startup Shield) eingebracht werden. Für Bayern steht damit die Säule II der von der Bundesregierung angekündigten Corona-Hilfsmaßnahmen. Informationen und Anträge unter: www.baybg.de NEUE WEGE GEHEN Mit den Mitteln eines neuen Transformationsfonds investiert die LfA als Co-Investor in mittelständische bayerische Unternehmen, die sich vor dem Hintergrund von Digitalisierung, Klima- und Mobilitätswandel in einer Phase der Transformation befinden. Die Corona-Krise trifft viele Betriebe in einem gleichzeitig fortschreitenden Veränderungsprozess. Informationen über mögliche Hilfestellungen und Förderungen bietet die gemeinsame Veranstaltungsreihe „Unternehmen in der Transformation – Durchstarten trotz Corona- Krise“ des Bayerischen Wirtschaftsministeriums sowie der bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw. Mit dabei sind Referenten der LfA Förderbank Bayern, von Bayern Innovativ und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit. Weitere Informationen unter: www.unternehmenstransformation.bayern WACHSTUMSFÖRDERUNG Der erfolgreiche, vom Bayerischen Wirtschaftsministerium initiierte Wachstumsfonds Bayern hat einen kapitalstarken Nachfolger erhalten. Der mit 115 Millionen Euro ausgestattete Wachstumsfonds Bayern 2 wird erneut von Bayern Kapital gemanagt. Die Mittel sollen technologieorientierte und innovative Start-ups dabei unterstützen, großvolumige Finanzierungsrunden in Kooperation mit privaten Investoren abzuschließen. Nähere Informationen unter: www.bayernkapital.de/wachstumsfonds-bayern BETEILIGUNGEN UND GARANTIEN Insgesamt 46 Milliarden Euro umfasst der neue BayernFonds der Staatsregierung. Er soll mittelständische Unternehmen, die für den Wirtschaftsstandort Bayern besonders von Bedeutung sind – etwa für die technologische oder wirtschaftliche Unabhängigkeit, die Versorgungssicherheit, kritische Infrastrukturen oder den Arbeitsmarkt –, mithilfe von Unter nehmensbeteiligungen und Garantien stabilisieren. Nähere Informationen unter: www.stmwi.bayern.de/bayernfonds 24 LFA MAGAZIN

MELDUNGEN Fotos: Getty Images/EyeEm/Michael Schoob; Shutterstock/MJgraphics; BayStartUP/Andreas Gebert BUSINESSPLAN WETTBEWERBE 3D-DRUCK UND BIOTECH Das bayerische Start-up-Netzwerk BayStartUP unterstützt Start-ups regelmäßig mit den Bayerischen Businessplan Wettbewerben bei der Optimierung ihrer Strategie, dem Aufbau ihres Unternehmens und der Suche nach Gründungs- und Wachstumskapital. Die LfA ist langjähriger Sponsor der Aktivitäten von BayStartUP und war auch dieses Jahr als Ausrichter und Sponsor bei den Businessplan Wettbewerben für Nordbayern und München dabei. Den ersten Platz für Nordbayern belegte das Technologie-Start-up ING3D aus Zirndorf im Landkreis Fürth. Mit ihrem „Mineral Direct Laser Sintering“-Verfahren sind erstmals extrem leichte mineralische Objekte im 3D-Druck herstellbar. Der dabei genutzte mineralische Rohstoff ermöglicht einen zehnmal günstigeren und schnelleren 3D-Druck als bei FÜR DEN ERFOLG EINES PROJEKTS BRAUCHT ES AUCH DIE PASSENDE FINANZIERUNG beispielsweise Kunststoffdruck. Die Prämierung fand erstmals als „hybride“ Veranstaltung in der Regensburger TechBase statt und wurde online übertragen. In München konnte das Startup NEUREVO den Wettbewerb für sich entscheiden. Es entwickelt neuroprotektive Therapien gegen die Folgen von Schlaganfällen und gegen neurodegenerative Krankheiten wie ALS oder Parkinson. „Mit ihrem Mut und Engagement gestalten die Gewinner aktiv die Zukunft der bayerischen Wirtschaft, viele Startups aus den vergangenen Wettbewerben sind heute erfolgreiche Unternehmer“, lobt Vorstandschef Dr. Otto Beierl die diesjährigen 267 Teilnehmer. David Manjura konnte die Jury mit dem von seiner Firma ING3D entwickelten 3D-Fertigungsverfahren überzeugen IMPRESSUM Herausgeber LfA Förderbank Bayern, Königinstraße 17, 80539 München Verantwortlich Bettina Daimer, Michael Muhsal, Markus Wöhnl Internet www.lfa.de Verlag storyboard GmbH, Wiltrudenstraße 5, 80805 München Leiter der Verlagsredaktion Stefan Ruzas Redaktion Marlene Irausek, Alissa Selge Bildredaktion Elina Gathof, Jasmin van de Loo Gestaltung Claudia Homer, Thomas Saible Lektorat Lektorat Süd, www.lektorat-sued.de Druck Druckerei Vogl GmbH & Co. KG, Zorneding Wenn Sie künftig unsere Informationen und Angebote nicht mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Teilen Sie uns dies bitte möglichst schriftlich unter Beifügung des Werbemittels und Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Anschrift an unsere Adresse mit: LfA Förderbank Bayern, Unternehmenskommunikation, Königinstraße 17, 80539 München, E-Mail: magazin@lfa.de Nähere Informationen finden Sie unter: www.lfa.de/datenschutz DATENSCHUTZINFORMATION: Ihre Adressdaten stammen aus unserem Bestand sowie von Media Information Systems Deutschland GmbH, Bavariaring 16, 80336 München. Media Information Systems Deutschland verarbeitet auf Grundlage der Interessenabwägung gemäß Artikel 6 (1) (f) DS-GVO Ihre Adressdaten und Selektionskriterien, um Ihnen Werbung von Unternehmen zuzusenden. Sie können der künftigen Verwendung Ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit unter o.g. Anschrift widersprechen. Dort erreichen Sie auch den Datenschutzbeauftragten. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter www.mis-datenschutz.de und www.lfa.de/datenschutz Das FSC®-Waren zeichen garantiert, dass das verwendete Papier aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft und anderen kontrollierten Materialien stammt. Mit der im Logo angegebenen Lizenznummer können auf info.fsc.org Informationen zur zertifizierten Druckerei eingesehen werden. klimaneutral natureOffice.com | DE-137-JY2Q5EQ gedruckt