Aufrufe
vor 1 Monat

LfA Magazin Frühjahr/Sommer 2021

  • Text
  • Lfa
  • Foerderbank
  • Wirtschaft
  • Innovation
  • Zukunft
  • Innovationen
  • Magazin
  • Unternehmen
  • Bayern
In der Frühjahr/Sommer-Ausgabe des LfA Magazins 2021 stand das Thema "Innovationen" im Fokus. Wir besuchten u.a. die Quantron AG in Augsburg, das Familienunternehmen Faust in Huglfing und sprechen mit dem Investor Frank Thelen über Innovationen und den Mut etwas zu verändern.

MELDUNGEN LFA-KALENDER

MELDUNGEN LFA-KALENDER KUNSTKALENDER FEIERT JUBILÄUM DIESES JAHR FEIERT DER LFA-KUNSTKALENDER SEIN 25-JÄHRIGES BESTEHEN FÖRDERBILANZ 2020 3,4 MILLIARDEN EURO 2020 war für die LfA Förderbank Bayern pandemiebedingt ein Ausnahmejahr. Zur Überwindung der akuten Krisensituation hat die LfA schnell reagiert und ihre Finanzierungshilfen zur Unterstützung der bayerischen Unterneh - men deutlich erweitert und das Förderverfahren erheblich beschleunigt. In der Folge verzeichnete die LfA die höchste Nachfrage nach Förderkrediten seit ihrer Gründung. Mit den Darlehen in Höhe von rund 3,4 Milliarden Euro konnten vor allem mittelständische Betriebe unterstützt werden. Dies entspricht einem Zuwachs von rund 44 Prozent gegenüber 2019. Der Pandemie zum Trotz stieg aber auch die Nachfrage nach Energieeffizienz- und Gründerförderung. „Die LfA hat gerade in der Krise ihre große Leistungsfähigkeit als Förderbank für den Wirtschaftsstandort Bayern erneut unter Beweis gestellt: Sie hat in kürzester Zeit Produkt optimierungen und spezielle bayerische Corona-Sonderprogramme zur finanziellen Krisenbewältigung der Unternehmen eingeführt“, fasst Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zusammen. Die LfA bietet in Kooperation mit den Kunstakademien München und Nürnberg mit diesem Projekt eine Plattform für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. In den vergangenen 25 Jahren wurden über 310 Kunstwerke und knapp 400 Studierende vorgestellt. „Kunstschaffende brauchen unsere Unterstützung und Anerkennung in Zeiten pandemiebedingter Einschränkungen mehr denn je. Die in diesem Jahr gezeigten Arbeiten sind unter herausfordernden Rahmenbedingungen entstanden, denn die Studierenden waren von der coronabedingten Schließung der Kunstakademien stark betroffen“, erklärt Dr. Otto Beierl, LfA- Vorstandsvorsitzender. Unter www.lfa. de/kalender geben kurze Videos Einblicke in die Arbeitsweise der Künstlerinnen und Künstler und aufschlussreiche Hintergrundinfos zur Entstehung der Kunstwerke. FLEXIBLE ANGEBOTE UNTERSTÜTZUNG FÜR BAYERNS HANDWERK 2020 hat die LfA Förderkredite in Höhe von 308 Millionen Euro an das bayerische Handwerk vergeben. Rund 1.700 kleine und mittlere Betriebe konnten davon profitieren und Investitionen von rund 420 Millionen Euro tätigen. „Beim Blick auf die Jahresbilanz sticht besonders positiv heraus, dass der Fokus nicht vorrangig auf der akuten Krisenbewältigung lag, sondern viele bayerische Handwerksbetriebe auch weiterhin in ihre langfristige Wettbewerbsfähigkeit investiert haben“, freut sich LfA-Vorstand Dr. Otto Beierl. 24 LFA MAGAZIN

MELDUNGEN Fotos: Lukas Mletzko/Crispr and its crowd/©Courtesy of the artist/Wilfried Petzi, Moritz Moll/München-Paris | Paris-München/©Courtesy of the artist, Sarah Doerfel/Chor/©Courtesy of the artist, Nata Togliatti/Cave Painting Series (Feinste Nussvariation)/© Courtesy of the artist/Wilfried Petzi, Getty Images/Achim Thomae; Illustration: Bayern Kapital START-UP-FINANZIERUNG 25 JAHRE BAYERN KAPITAL Die Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern, Bayern Kapital, blickt auf 25 erfolgreiche Jahre zurück: Seit der Gründung konnten insgesamt rund 350 Millionen Euro in mehr als 290 technologieorientierte bayerische Start-ups und Jungunternehmen investiert werden – immer in Kooperation mit mindestens einem privaten Geldgeber, der sich zu gleichen Konditionen beteiligt. So konnte Bayern Kapital, die 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet wurde, im Laufe der Zeit weitere 900 Millionen Euro Kapital für Bayerns Gründer mobilisieren. „Unsere Venture-Capital-Gesellschaft leistet damit einen fundamentalen Beitrag für Bayerns Wirtschaft. Die Bilanz des Unternehmens spricht für sich. Wir gratulieren dem Bayern-Kapital-Team zu seiner 25-jährigen Erfolgsgeschichte“, sagt Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. UMWELTSCHUTZ EMAS-ZERTIFIZIERUNG ERNEUERT Ein nachhaltiger und verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen ist ein Kernelement des Fördergeschäfts der LfA. Für dieses freiwillige und systematische Umweltmanagement erhielt sie nach der Prüfung eines unabhängigen Umweltgutachters das international anerkannte EMAS- Zertifikat. Bereits 2016 wurde sie als erstes Landesförderinstitut mit dem Zertifikat ausgezeichnet, und auch „BESTÄTIGUNG, DASS UNSERE GESCHÄFTS - POLITIK NACH- HALTIG IST“ richtungsweisende Nachhaltigkeits- Ratingagenturen führen die LfA regelmäßig als Positivbeispiel auf. „Mit der aktuellen EMAS-Rezertifizierung sind unsere langjährigen Umweltschutzaktivitäten erneut gewürdigt worden. Dies bestätigt, dass unsere Geschäftspolitik nachhaltig ausgerichtet ist und wir einen Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaftsentwicklung leisten“, freut sich LfA-Vorstandschef Dr. Otto Beierl. IMPRESSUM Herausgeber LfA Förderbank Bayern, Königinstraße 17, 80539 München Verantwortlich Bettina Daimer, Bernhard Krause, Michael Muhsal, Markus Wöhnl Internet www.lfa.de Verlag storyboard GmbH, Wiltrudenstraße 5, 80805 München Leiter der Verlagsredaktion Stefan Ruzas Redaktion Marlene Irausek, Alissa Selge Bildredaktion Jasmin van de Loo Gestaltung Thomas Saible Lektorat Lektorat Süd, www.lektorat-sued.de Druck Druckerei Vogl GmbH & Co. KG, Zorneding Wenn Sie künftig unsere Informationen und Angebote nicht mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Teilen Sie uns dies bitte möglichst schriftlich unter Beifügung des Werbemittels und Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Anschrift an unsere Adresse mit: LfA Förderbank Bayern, Unternehmenskommunikation, Königinstraße 17, 80539 München, E-Mail: magazin@lfa.de Nähere Informationen finden Sie unter: www.lfa.de/datenschutz DATENSCHUTZINFORMATION: Ihre Adressdaten stammen aus unserem Bestand sowie von Deutsche Post Direkt GmbH, Junkersring 57, 53844 Troisdorf. Deutsche Post Direkt verarbeitet Ihre Adressdaten gem. Art. 6 (1) (f) DSGVO für Zwecke der Direktwerbung anderer Unternehmen. Wenn Sie generell einer Verarbeitung Ihrer Daten für Werbezwecke durch Deutsche Post Direkt widersprechen wollen, wenden Sie sich bitte an Deutsche Post Direkt. Weitere Informationen zu Ihren Rechten auf Auskunft, Berichtigung und Beschwerde erhalten Sie unter www.postdirekt.de/datenschutz und www.lfa.de/datenschutz Das FSC®-Waren zeichen garantiert, dass das verwendete Papier aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft und anderen kontrollierten Materialien stammt. Mit der im Logo angegebenen Lizenznummer können auf info.fsc.org Informationen zur zertifizierten Druckerei eingesehen werden. klimaneutral natureOffice.com | DE-137-228LJ25 gedruckt