Aufrufe
vor 1 Jahr

KPM Magazin 2019

  • Text
  • Manufaktur
  • Porzellan
  • Berlin
Für die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin konzipierte Storyboard 2017 ein eigenes Magazin: WEISS. Nach der ersten Ausgabe ganz in Weiß und der zweiten in Schwarz folgt jetzt die Dritte im Bauhaus-Look – passend zum diesjährigen Jubiläum.

ÜBER DIE STIFTUNG

ÜBER DIE STIFTUNG KÖNIGLICHE PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN Die Stiftung Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin widmet sich dem Erhalt, der Förderung und Weiterentwicklung des geschichtsträchtigen Kulturgutes KPM Berlin. 10 Jahre nach der Übernahme des Berliner Traditionsunternehmens gründete Inhaber Jörg Woltmann 2016 die gemeinnützige Stiftung und stellte so die Weichen für den kulturellen Erhalt des Unternehmens in der Zukunft. Insbesondere die Förderung der Handwerkskunst und Porzellanmalerei sowie die Weiterentwicklung des Kulturgutes in Wissenschaft und Forschung gehören zu den Aufgaben, denen sich die Stiftung verschrieben hat. So befinden sich derzeit eine Ausstellung und zwei Publikationen im kulturhistorischen Kontext in der Vorbereitung. Neben Jörg Woltmann widmen sich als Vorstandsmitglieder André Schmitz und Ulrich Maas sowie das Kuratorium, bestehend aus Vera Gäde-Butzlaff, Dagmar Reim, Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, Prof. Dr. h.c. Klaus-Dieter Lehmann und Prof. Dr. Christoph Stölzl, mit Herzblut diesen Aufgaben und somit dem Fortbestand eines der wichtigsten Kulturgüter Berlins. Unterstützen Sie uns beim Erhalt dieses einzigartigen Berliner Kulturgutes mit einer Spende. Eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt. stiftung königliche porzellan- manufaktur berlin iban: de59 1003 0400 2030 2198 59 bic: abkbdeb1 stiftung königliche porzellan-manufaktur berlin wegelystrasse 1 10623 berlin info@kpm-stiftung.de

KPM HOFFEST Die Atmosphäre war einzigartig und feierlich-ausgelassen In Feierstimmung Auch dieses Jahr lud die König liche Porzellan-Manufaktur Berlin zum Hoffest in die Manufaktur: Von 14. bis 16. Juni 2019 warfen mehr als 8.000 Besucher einen Blick hinter die Kulissen des ältesten, seit 255 Jahren produzierenden Unternehmens der Stadt. Für besonderen Charme sorgte die Mitgestaltung der Manufakturistinnen und Manufakturisten, die an diesem Wochenende die unterschiedlichsten Stationen betreuten. Darüber hinaus konnten die Besucher tolle Angebote beim Hofverkauf und im KPM Berlin Flagshipstore erstehen. KPM Geschäftsführerin Martina Hacker und Inhaber Jörg Woltmann eröffneten das Sommerfest KPM AUF REISEN Bilder: Jürgen Sendel, KPM Berlin Spaß für Groß und Klein: Neben kulinarischen Köstlichkeiten wurden auch Live-Musik sowie Mitmach-Aktionen für die kleinen (und großen) Besucher geboten Seine Vielseitigkeit macht den KPM To-go Becher zum ersten Stück unserer Porzellan-Manufaktur, das überall zu Hause ist. Ob im Auto, im Park oder im Lieblingscafé um die Ecke – wo haben Sie Ihren nachhaltig-hübschen Begleiter dabei? Senden Sie uns Ihren KPM Genuss-Moment an presse@kpm-berlin.com oder posten Sie ihn auf Instagram mit dem Hashtag #kpmtogo N°. 03 81 KPM Magazin