Aufrufe
vor 1 Jahr

KPM Magazin 2019

  • Text
  • Manufaktur
  • Porzellan
  • Berlin
Für die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin konzipierte Storyboard 2017 ein eigenes Magazin: WEISS. Nach der ersten Ausgabe ganz in Weiß und der zweiten in Schwarz folgt jetzt die Dritte im Bauhaus-Look – passend zum diesjährigen Jubiläum.

Eine besondere Leinwand

Eine besondere Leinwand Künstlerische Freiheit: Das Motiv wird wirklichkeitsgetreu, aber mit eigener Note gemalt Ein alter VW-Bus, ein Lieblingstier, ein Ferienhaus: Es gibt Dinge im Leben, an denen unser Herz entschlossen hängt. Warum ihnen also nicht einen besonderen Platz einräumen – und zwar im wahrsten Sinne? Auf der Vase CADRE 2 können Porzellanmaler der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin das Motiv Ihrer Wahl verewigen. Alles, was sie brauchen, ist ein ausreichend scharfes Foto, das Sie entweder in einem unserer Stores abgeben, per Post schicken (das Original erhalten Sie selbstverständlich wieder zurück) oder auf unserer Website www.kpm-berlin.com hochladen. Der Vorteil bei Letzterem: Sie können sofort sehen, wie sich das Motiv auf der Vase CADRE 2 macht. Das Besondere bei KPM Individuell: Es wird ausschließlich in Schwarz-Weiß gemalt. Jeder unserer 44 Meistermaler hat eine eigene Handschrift – und ein Spezialgebiet, seien es Monogramme, Familienwappen, Blumen oder Tiere. Ihre Zeichnungen lassen manche Details plastischer wirken als auf dem Foto, so wird zum Beispiel das Fell eines Hundes so haarfein getroffen, dass man es am liebsten streicheln würde. Manche Zeichnung wirkt poetischer, etwa der alte VW-Bus, dessen Umgebung nur schemenhaft zu erahnen ist. Kleine Abweichungen vom Original sind üblich, manchmal sogar ausdrücklich gewünscht: Schließlich handelt es sich um Handarbeit – und einen Moment für die Ewigkeit. Bilder: Celina van Dyke KPM Magazin 52 N°. 03

Wer kann diesem Blick widerstehen? Auch ein Handyfoto reicht als Vorlage Einzelne Blüten oder Zweige harmonieren wunderbar mit dem Schwarz-Weiß-Look Bilder: Xxxxxxxxxxx N°. 03 53 KPM Magazin