Aufrufe
vor 4 Jahren

Jaguar Magazine DYNAMIC – German

  • Text
  • Jaguar
  • Dynamic
  • Auto
  • Elba
  • Autos
  • Welt
  • Paar
  • Cumberbatch
  • Schauspieler
  • Seoul
In der Jaguar Magazine Ausgabe 02-2015 stellen wir nicht nur den neuen Jaguar XF vor, sondern auch die verantwortlichen Technik-Experten dahinter. Außerdem ist es uns gelungen, ein Treffen mit zwei der gefragtesten britischen Schauspieler zu organisieren: Idris Elba begleiteten wir auf seiner Spritztour nach Berlin im neuen XE und Benedict Cumberbatch interviewten wir über den Dächern Londons ...

PEOPLE DR. THOMAS

PEOPLE DR. THOMAS POPHAM, 33 Beruf: Technical Specialist, self-learning car project Ausbildung: Studium Mechanical Engineering, PhD in Computer Science Freizeit: Skifahren und andere Outdoor-Aktivitäten Wir forschen im Bereich des maschinellen Lernverfahren, um dem Auto die Wünsche der Fahrer beizubringen. Dieses Gebiet ist interessant, weil es so vielfältig ist wir brauchen Elektroingenieure und Maschinenbauer, Informatiker, Projektmanager, Psychologen und so weiter. Eine solide Ausbildung ist natürlich Voraussetzung, aber im Anschluss sind Kommunikation, Teamwork und Durchhalte vermögen extrem wichtig. Fahrzeugintelligenz wird eine wesentliche Verbesserung darstellen besonders wenn Autos miteinander und mit der „Cloud“ verbunden werden. Die Automobil industrie kommt außerdem gut voran, was die CO 2 -Bilanz betrifft, aber ich bin schon sehr gespannt, wann dieses Problem endgültig gelöst wird. LINH NGUYEN SLATER, 29 Beruf: Human Machine Interface Specialist for self-learning car project Ausbildung: Studium der Master of Science Freizeit: Kochen und Essen. „Meine Freunde nennen mich ‚Iron Chef‘ oder die vietnamesische Martha Stewart“ Ich bin an der Entwicklung der Schnittstellen zur künstlichen Intelligenz im selbstlernenden Auto beteiligt. Ingenieure bauen den Back-End-Bereich, während ich mich auf das dem Kunden zugewandte Front-End-Design konzentriere. Ich führe Anwendertests durch, um sicherzugehen, dass die Schnittstellen, die wir entwerfen, sicher und angenehm zu bedienen sind. Während meines Medizinstudiums stieß ich auf „Human Factors Design“, auch Ergonomie, HMI oder User Experience genannt. Das ist ein Bereich, der Menschen, Ingenieurwesen und Design kombiniert genau das Richtige für eine kreative Wissenschaftlerin, die die Menschen liebt. Ich kann es gar nicht erwarten, bis das selbstlernende Auto in den nächsten sechs Jahren fertig ist. Zum ersten Mal werden maschinelle Lernverfahren in einem Auto angewendet. Das wird gleichzeitig einen natürlichen Übergang zum autonomen Fahren darstellen. 34 j DYNAMIC

JOHN PEPPERELL, 49 Beruf: Senior Business and Product Planning Manager Ausbildung: Studium Mechanical Engineering Freizeit: Halbmarathons laufen, Motorradfahren und vier Kinder großziehen Während alle anderen in der Schule Fußball spielten, war ich lieber bei den Jungs, die an alten Autos herumbastelten, Humber Sceptres, Vauxhall Vivas und Hillman Avengers. Die Grundelemente eines Motors sind seit 100 Jahren die gleichen, aber an der peripheren Technik hat sich einiges verändert. Ein Großteil meiner jetzigen Tätigkeit dreht sich um die elektronische Weiterentwicklung des Motors. Er muss unter allen Umständen hervorragend laufen, deshalb müssen wir das Timing und die Kraftstoffversorgung anpassen, und dafür braucht man eine Menge Sensoren und Wandler. In 15 Jahren wird es wohl immer noch konventionelle Motoren geben, aber dann werden Hybride die „konventionelle“ Technologie darstellen, und wir sind bei der Brennstoffzellentechnologie vielleicht ganz vorne dran. Make-up: Jodie Hyams Haare: Natasha Buchanan