Aufrufe
vor 3 Jahren

Jaguar Magazine 02/2018 – German

  • Text
  • Jaguar
  • Kraftstoffverbrauch
  • Stromverbrauch
  • Rover
  • Offiziellen
  • Leitfaden
  • Personenkraftwagen
  • Angaben
  • Angegebenen
  • Welt

NEWS Florian Roser &

NEWS Florian Roser & erfüllt EVENTS sich einen lang ersehnten Traum: Seine Track Competence bei einem Jaguar Intensivtraining im F-TYPE auszutesten. * Jaguar F-TYPE SVR AWD Coupé/Cabriolet 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,3; CO2-Emission: 257 g/km) Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezo genen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar. PHOTOGRAPHY: FOTOS: ROSERBROTHERS LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2) 82 THE JAGUAR

A M NEWS & EVENTS BILSTER BERG WERDEN TRÄUME WAHR: FLORIAN ROSER X JAGUAR F-TYPE SVR* Von den vielen Männerträumen die es so gibt, hört man von einem besonders viel: Schnell (und vor allem gut) Auto zu fahren. Angestiftet wurde dieser Traum allen voran von Helden wie Steve McQueen, der mit seinem Faible für Motorsport und den Autos, die dabei eingesetzt werden den Mythos Rennstrecke nur noch zu sätzlich befeuerte. Bebildert wurde dieser Traum unter anderem in Filmen wie „Le Mans“. Eines ist klar, im Alltag, sprich im Stadtverkehr, ist es a.) nicht erlaubt und b.), auch bedingt durch die Gegebenheiten vor Ort, unmöglich zugleich sicher und dynamisch zu fahren, denn sich selbst geschweige denn andere in Gefahr zu bringen ist weder männlich noch cool. Glücklicherweise gibt es Rennstrecken! AUF ZUM TRACKDAY! Auch in Zeiten von neuen Mobilitätskonzepten ist der Mythos Rennsport und das Interesse daran am Grenzbereich zu fahren im wahrsten Sinne des Wortes ungebremst. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es da doch so manchen, der gerne mal an einem Trackday teilnimmt und dann mit Gleichgesinnten über Einlenkpunkte, Reifen und das Fahrverhalten bestimmter Autos sinniert. Auch ich bin davon nicht ausgenommen und muss sagen, dass mir diverse Rennstreckenbesuche gezeigt haben, dass hier der wahre Spaß (und die Herausforderung) am Autofahren liegt. Landstraßen, Autobahn alles nicht das Wahre. Ich will auf der Rennstrecke am Limit fahren! HABE ICH TRACK COMPETENCE? Diese Frage habe ich mir selber schon oft gestellt. Klar, hier und da bin ich schon mal 2-3 Runden bei einem Presse event gefahren, aber was bedeutet das schon? War ich gut, war ich schlecht, wie viel Luft gäbe es noch nach oben? Um auf all diese Fragen endlich eine Antwort zu bekommen, habe ich mich bei Jaguar zu einem Intensivtraining angemeldet, in THE JAGUAR 83